Drohnentechnologie / 5K Cinema Pro / perfekte Aufnahmen

Unsere Technik

Die Luftbild AG verwendet die neueste und sicherste Drohnentechnologie des Marktführers natürlich mit Transpondererkennung, um Kollisionen mit anderen Fluggeräten zu vermeiden. Durch redundante Systeme, doppelte sich selbst temperierende Akkus, äußerst effiziente und leistungsstarke Motoren können wir auch noch bei widrigen Wetterbedingungen starten und erreichen lange Flugzeiten (bis 38 min pro Akkusatz). Die unerreicht vibrationsfrei stabilisierende Spezialaufhängung (Gimbal) der High-End-Kameras sorgt in jeder Lage für gestochen scharfe Bilder. Videos können in kinotauglichen 5K Cinema Pro Formaten aufgenommen werden. IR-Wärmebilder werden mit einer radiometrischen hochauflösenden High-End-FLIR-Kamera erstellt. Durchführung gemäß DIN- Norm und VDI Richtlinie 2879; DIN EN 16714. Neu: Copter mit RTK-GPS, um mit wenigen GCPs-Georeferenzpunkten schon höchste Genauigkeit zu erreichen. High-End-Multispektralkamera für den Agrar-Forstwirtschaftsbereich (Pflanzengesundheitsanalyse CropScience). Für Indoor, Kanal-Inspektionen verwenden wir eine kollisionssichere Elios-Drohne.

3D-Laserscanner Leica BLK360 kombiniert HDR-Bilder und Punktwolke

Der Scanner erfasst die Umgebung mit vollfarbigen HDR-Panoramabildern, die über eine hochgenaue Punktwolke gelegt werden.

Mithilfe der Mobilgeräte-App Autodesk ReCap Pro streamt der Scanner Bild- und Punktwolkendaten an das iPad. Die App filtert und registriert die Scandaten in Echtzeit. Im Anschluss an die Erfassung ermöglicht ReCap Pro den Transfer von Punktwolkendaten an eine Vielzahl von CAD-, BIM-, VR- und AR-Anwendungen. Die Integration von Scanner (BLK360, Leica) und Autodesk Software vereinfacht den Erfassungsprozess erheblich, sodass auch Personen, die keine Vermessungsfachleute sind, diese Technik nutzen können.

Inspektionsflüge aus der Luft

Wir bieten unseren Kunden Inspektionsflüge von speziell geschulten Piloten an, denn umfassende und regelmäßig durchgeführte Inspektionen verschiedener Industrieanlagen gehören zur Selbstverständlichkeit. Gerade bei größeren Anlagen ist dies aber mit einer enormen Menge Arbeit verbunden. So müssen besonders bei hoch gelegenen Anlagen verschiedene Hilfsmittel eingesetzt werden. Bei der Inspektion eines Windkraftwerks oder eines hohen Kühlturms einer Fabrik ist es schlichtweg nicht möglich, ohne teure Fahrzeuge und zusätzlichem Personal eine detaillierte Inspektion durchzuführen. Ein riesiger Kran mitsamt weiterem, speziall dafür ausgebildetem Personal ist notwendig, um alle Details der Anlage zu erkennen. Oft gestaltet sich auch dies schwierig, da die Anlagen für Fahrzeuge wie einem Krank nur schwer zu erreichen sind oder jenes Hilfsmittel gar nicht erst die erforderliche Höhe erreichen können. Genau hier springt die hochmoderne Technik aktueller Drohnen ein. Mit kleinen und wendigen Drohnen ist es möglich, selbst in größter Höhe oder bei verwinkelten Fabrikanlagen eine gute Übersicht zu erhalten. Durch die an Bord jeder Drohne befindlichen hochauflösenden Kameras kann man jedes Detail der Anlage vom Boden aus erkennen. Selbstverständlich wird das entstehende Luftbild Material auch aufgezeichnet, sodass dies auch im Nachhinein genauer ausgewertet werden kann.

Dr. Hans-Jörg Behrendt
Dorffer Straße 25, 52076 Aachen

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 Hans-Jörg Behrendt. Made with love by phasezwei Agentur.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.