Übersicht

Architektur-fotografie, Baudoku-mentation, 3D-Scan, Mapping, Vermessung, Orthomosaik, Punktwolke, Höhenmodell

Architektur & Bauprojekte

Behalten Sie leicht den Überblick auch bei großen Bauvorhaben. Dokumentieren Sie den Baufortschritt und erkennen Sie frühzeitig Fehler. Leicht können Sie Ihre Baupläne auf die von uns erstellten Geländekarten legen, da wir diese in dem von Ihnen gewünschten Format liefern können (Egal ob Orthomosaik, GeoTIFF, 3D-Punktwolke, .xyz oder .las Dateien oder DEM DXF SHP für AutoCAD oder AllPlan). In unseren 3D Karten können Sie schnell und einfach das Volumen von Abraum oder Kiesbergen bestimmen. Besonders interessant auch für Landschaftsarchitekten. Grosse Flächen mit starken Höhenunterschieden können mit adaptiver Höhenanpassung abgeflogen werden, um gleichmäßig präzise Höhenmodelle zu erstellen. Wenn wir einen Copter mit RTK-GPS verwenden benötigen wir nur wenige GCPs-Georeferenzpunkte. Oder sie nutzen die Aufnahmen - Architekturfotografie einfach, um ein Bauprojekt zu vermarkten. Durchführung gemäß DIN- Norm und VDI Richtlinie 2879; DIN EN 16714.

3D-Laserscanner Leica BLK360 kombiniert HDR-Bilder und Punktwolke

Der Scanner erfasst die Umgebung mit vollfarbigen HDR-Panoramabildern, die über eine hochgenaue Punktwolke gelegt werden.

Mithilfe der Mobilgeräte-App Autodesk ReCap Pro streamt der Scanner Bild- und Punktwolkendaten an das iPad. Die App filtert und registriert die Scandaten in Echtzeit. Im Anschluss an die Erfassung ermöglicht ReCap Pro den Transfer von Punktwolkendaten an eine Vielzahl von CAD-, BIM-, VR- und AR-Anwendungen. Die Integration von Scanner (BLK360, Leica) und Autodesk Software vereinfacht den Erfassungsprozess erheblich, sodass auch Personen, die keine Vermessungsfachleute sind, diese Technik nutzen können.

Neu: Innenraum interaktive 3D - Aufnahmen mit Matterport-kamera

Photogrammetrie (seltener auch Fotogrammetrie oder Bildmessung)

Photogrammetrie ist eine Gruppe von Messmethoden und Auswerteverfahren der Fernerkundung, um aus Fotografien und genauen Messbildern eines Objektes seine räumliche Lage oder dreidimensionale Form zu bestimmen. Im Regelfall werden die Bilder mit speziellen Messkameras aufgenommen. Das Fachgebiet ist um 1900 aus der Geodäsie hervorgegangen und wird seit etwa zwei Jahrzehnten auch der Fernerkundung (FE, englisch Remote Sensing oder RS) zugeordnet. Wie die Mehrzahl der fernerkundlichen Verfahren ist auch die Photogrammetrie ein passives Fernerkundungs- und Vermessungsverfahren, da sie die berührungslose Rekonstruktion von räumlichen Objekten aus deren fotografisch festgehaltener Strahlung ermöglicht. Die Objekte werden meist im natürlichen Licht und von mehreren Standpunkten der Kamera (oder gleichzeitig von mehreren Kameras) aufgenommen.

Dr. Hans-Jörg Behrendt
Dorffer Straße 25, 52076 Aachen

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 Hans-Jörg Behrendt. Made with love by phasezwei Agentur.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok